Vampirlifting Platelet Rich Plasma (PRP)

Eigenplasmatherapie Arthrex Personalized Cell Therapy (Zell-Plasma Therapie) mit Arthrex ACP® Doppelspritze

Diese Therapie ist eine Eigenplasma (PRP oder Plättchenreiches Plasma) – Behandlung. Die Besonderheit liegt darin, dass dieses Verfahren körpereigene Heil-Prozesse und Prozesse der Regeneration im Rahmen der Therapie nutzt.

Diese biologische Methode der Behandlung mit PRP und deren Effektivität ist durch Studien nachgewiesen und stößt nicht nur in der ästhetischen Medizin sondern auch in der plastischen Chirurgie auf zunehmendes Interesse.

Durch die einfache Herstellung von PRP durch innovative Arthrex ACP-Systeme müssen keinerlei Kompromisse eingegangen werden – weder hinsichtlich der Sicherheit noch Qualität.

Vampirlifting 1

Wie wirkt PRP (Plättchenreiches Plasma)?

Plättchenreiches Plasma (PRP), auch Autologes Conditioniertes Plasma (ACP) genannt, hat eine konzentrierte Anzahl von Blutplättchen (Thrombozyten). Die Thrombozyten enthalten verschiedene Wachstumsfaktoren, die durch Aktivierung von den Thrombozyten freigesetzt werden.

Diese Wachstumsfaktoren sind von großer Bedeutung bei der Wundheilung und Regeneration. Sie stimulieren die Fibroblasten (Bindegewebszellen) und regen die Produktion von Elastin, Kollagen und körpereigenem Hyaluron an. So entsteht eine verbesserte Hauttextur mit Revitalisierung der Haut und des Bindegewebes von innen, was schließlich das angestrebte Ergebnis der Zell-Plasma-Therapie ist.

Als weiteres relevantes Behandlungsziel kann mit einer PRP Behandlung Haarausfall wirksam bekämpft werden. Dabei können unterschiedliche Therapie- oder Behandlungsschemata in Abhängigkeit vom klinischen Befund des Haarausfalls/Haarverlust in Betracht kommen.

Vampirlifting 2

ACP®-Doppelspritze von Arthrex

Mit der Arthrex ACP-Doppelspritze ist eine geschlossene, schnelle und einfache Herstellung von PRP möglich. Die Trennung des PRP von den anderen Blutbestandteilen erfolgt rein physikalisch, weshalb keine synthetischen Trenngele verwendet werden müssen.

Mit diesem schon seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzten System kann die Herstellung von etwa 5 – 6 ml PRP mit einer Thrombozytenkonzentration umgesetzt werden, die etwa um das 2,5-fache höher ist als der Ausgangswert. Gleichzeitig erfolgt die Abtrennung von Leukozyten und Erythrozyten.

Vampirlifting 3

Einsatzmöglichkeiten der PRP - Behandlung

Vampirlifting 4
Vampirlifting - Anti-Aging-Behandlung
Vampirlifting 5
Hautverjüngung
Vampirlifting 6
Faltenbehandlung
Vampirlifting 7
Haarausfall und Unterstützung nach Haartransplantation
Vampirlifting 8
Aknenarben
Vampirlifting 9
Hautstraffung (Bauch)
Vampirlifting 10
Hautstraffung (Beine)
Vampirlifting 11
Augenfalten

Ablauf der Behandlung

Auch hier ist im ersten Schritt ein umfassendes ärztliches Beratungs-, Aufklärungs- und Planungsgespräch erforderlich. Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen/Erwartungen werden besprochen und die möglichen und relevanten Optionen beratend dargestellt. Sämtliche Fragen Ihrerseits werden vollumfänglich beantwortet.

Haben Sie sich schließlich für eine Behandlung mit PRP entschieden, findet der Ablauf in folgenden Schritten statt:

Als erstes wird 15 ml Blut aus einer Armvene entnommen. Dieses kommt direkt in die Arthrex ACP-Doppelspritze und wird dann für 5 Minuten zur Trennung zentrifugiert. Ist die Trennung erfolgt, kann das PRP in das gewünschte Behandlungsareal injiziert werden. Mit dem hochpräzisen Dermatic Injektor erfolgt dann die schmerzarme, gleichmäßige und präzise Behandlung.

Bei der rein biologischen PRP Therapie werden keinerlei Fremdsubstanzen injiziert. Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen sind somit ausgeschlossen. Ebenso kommt es nicht zur „Starre“ der Mimik, wie dies bei Botulinumtoxin als Folge auftreten kann. Dies ist bei der PRP-Behandlung nicht der Fall. Die Natürlichkeit der Mimik und das Aussehen bleiben gewahrt, der optisch wahrnehmbare Eindruck des Charakters/Persönlichkeit bleibt unverändert. Empfindliche Patienten können bei der Behandlung einen geringfügigen Schmerz verspüren, kleine vorübergehende Blutergüsse sind dabei nicht auszuschließen. Direkt nach der Behandlung kann die Haut für einige Stunden leicht geschwollen und etwas gerötet sein. Eine Anästhesie ist bei dieser Behandlung nicht erforderlich. Überdosierung- und Vergiftungserscheinungen sind bisher nicht bekannt. Je nach individuellem Ziel und dem zu behandelnden Areal können mehrere Sitzungen (3 – 4 Behandlungen) angezeigt sein. Der Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen beträgt i.d.R. 3 – 6 Wochen. Es hat sich als sinnvoll erwiesen, Kombinationsbehandlungen mit Micro-Needling oder Meso-Therapie in Betracht zu ziehen. Eine Garantie auf Erfolg gibt es, wie bei allen ästhetischen Behandlungen üblich, nicht. 

Vampirlifting 12

Kontraindikationen

Eine Behandlung kommt bei nachstehenden Personen oder Gegebenheiten nicht oder nur unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen in Frage:

  • Kinder, Schwangerschaft, stillende Mütter
  • Diabetiker (Blutzuckerkrankheit) mit Gefäßerkrankungen (Mikroangiopathien)
  • Autoimmunerkrankungen (z. B. Sklerodermie)
  • schwere Lebererkrankungen
  • akute Infektionen und chron. Infektionsgefahr
  • Blutgerinnungsstörungen

Empfehlungen zum Verhalten vor und nach der Behandlung

Empfehlungen für die Zeit vor der Injektion sowie am Behandlungstag:

  • Vermeiden Sie die Einnahme von Aspirin, entzündungshemmenden oder gerinnungshemmenden Mitteln in der Woche vor der Injektion. Sofern Sie solche Medikamente einnehmen, besprechen Sie dies bitte mit mir
  • Trinken Sie genügend Flüssigkeit am Behandlungstag
  • Kommen Sie zur Behandlung, wenn möglich, ungeschminkt

Empfehlungen für die Zeit nach der Injektion

3 Tage

  • keinen Sport treiben
  • kein heißes Bad nehmen (Duschen ist möglich)
  • keine säurehaltige Kosmetik verwenden
  • keine Gesichtsmasken auflegen

1 Woche

  • nicht in die Sauna gehen
  • auf Gesichtspeelings verzichten

2 Wochen

  • keine Sonnenbäder
  • kein Solarium
  • UV-Schutz!

Häufig gestellte Fragen Fragen und Antworten zum Vampirlifting

Was bedeutet PRP?

Diese Abkürzung steht für Platelet Rich Plasma. Es ist ein Bestandteil des eigenen Blutes, des Plasmas, das mit besonders vielen Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen angereichert wird.

Was ist das Vampirlifting?

Das Vampir Lifting (PRP-Therapie) ist eine Faltenbehandlung, bei der aufbereitetes Eigenplasma verwendet wird, um die Haut auf schonende Weise zu regenerieren.

Wie lange wirkt das Vampirlifting?

Wurden drei Behandlungssitzungen im Abstand von jeweils vier Wochen durchgeführt, hält das Ergebnis etwa ein bis zwei Jahre an.

Das PRP wird mit einem Injektor dort appliziert, wo das Gewebe schnell erschlafft: Unter den Augen, an den Wangen, am Hals und Dekolleté.

Wie wirkt das PRP?

Die Wachstumsfaktoren des PRP stimulieren sehr stark die Zellregeneration. Dadurch bildet der Körper viel Kollagen und Elastin, die Stützstrukturen unseres Körpers. Die Haut wird straffer und glatter und es entsteht eine deutliche Verbesserung des Hautbildes.

Wo kann das Vampirlifting angewendet werden?

Am häufigsten wird die PRP - Therapie im Gesicht, Hals, Dekolleté und Handrücken angewendet. Sie hilft vor allem bei:

  • Fältchen und Falten
  • Haarverlust (Alopecia Aerata)
  • Akne
  • Sonnengeschädigter Haut
  • Verlust der Hautspannung
Wie gewinnt man das PRP?

Es werden circa 15ml Blut (ein Röhrchen) aus Ihrer eigenen Vene (in eine spezielle Doppelspritze) abgenommen und sofort zentrifugiert. Hierbei setzen sich die verschiedenen Blutbestandteile ab und es bedarf keiner weiteren chemischen Substanzen. Durch dieses schon lang bewährte System können circa 5-6ml des PRP Plasmas gewonnen werden. Hierbei hat das Plasma ungefähr die zweieinhalbfache Menge an Blutplättchen.

Nun wird das Konzentrat mittels einer Spritze oder auch mit Hilfe der Mesotherapietechnik (Dermatic Injektor) an der gewünschten Stelle unter die Haut gebracht.

Was ist ACP?

ACP steht für Autologous Conditioned Plasma. Es ist eine speziell entwickelte Doppelspritze der Firma Arthrex, die es ermöglicht in einem komplett geschlossenen System zu arbeiten, um das PRP sehr effizient zu gewinnen.

Wie lange dauert eine Behandlung mit PRP?

Bei einer Applikation des PRP mit einen Dermatic Injektor dauert die Therapie circa 60 Minuten.

Wir kombinieren die Behandlung häufig mit dem Medical Needling, wodurch sich die Behandlung um circa 20-30 Minuten verlängert.

Für wen ist das Vampirlifting nicht geeignet?

Während der Schwangerschaft ist diese Art der Behandlung leider nicht möglich.
Folgende Faktoren müssen ebenfalls erfüllt sein:
Keine erniedrigte Thrombozyten (Blutplättchen) Zahl
Keine bekannte Gerinnungsstörung
Keine Einnahme von Gerinnungshemmern
Keine chronischen Lebererkrankungen
Keine Krankheiten, die durch das Blut übertragen werden können
Keine Krebserkrankungen
Keine Neurodermitis oder Schuppenflechte im Behandlungszeitraum

Kann man auf die PRP Therapie allergisch reagieren?

Nein.

Bei dem Vampirlifting besteht keine Gefahr für Allergien, Überempfindlichkeiten oder Abwehrreaktionen des Körpers, da keine körperfremden Substanzen verwendet werden.

Welche Nebenwirkungen können eintreten?

Bei allen PRP-Anwendungen können kurzfristige Schwellungen oder leichte Rötungen der Haut auftreten. In seltenen Fällen kann es durch die Injektionen zu kleinen Blutergüssen kommen. Bei kombinierten Behandlungen mit Micro Needling steigt das Risiko von Hautreizungen etwas an.

Muss man mit Ausfallzeiten rechnen?

Einen Tag sollten Sie es ruhig angehen lassen, ohne körperliche Anstrengungen.

Welche Vorbereitungen muss ich für das Vampirlifting treffen?

Eine Woche vorher dürfen keine Entzündungshemmer eingenommen werden (z.B. Ibuprofen, Aspirin).

Zwei Tage lang vor der Behandlung sollten Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen. (mindestens 2 Liter am Tag).

Am Tag der Behandlung dürfen Sie keinen Kaffee, Nikotin oder Alkohol zu sich nehmen. Bitte erscheinen Sie NICHT nüchtern.

Sollten Sie regelmäßig Medikamente nehmen müssen, klären Sie unbedingt vorher ab, ob diese kurzzeitig abgesetzt werden können.

Was ist nach dem Vampirlifting zu beachten?

Um eine Infektion zu vermeiden, versuchen Sie bitte die Injektionsstellen so wenig wie möglich zu berühren.

Zudem sollten Sie eine Woche verzichten auf:

  • Sonnenbäder
  • Sauna- und Schwimmbadbesuche
  • Sport
  • kosmetische Behandlungen im Gesicht (Massagen, Masken, Lymphdrainagen, Ultraschall)

Zum optimalen Schutz empfehlen wir, eine Woche lang täglich das Gesicht mit einer Sonnencreme (LSF 30-50) zu schützen.

Wie viele Sitzungen sind für ein Vampirlifting notwendig?

Eine positive Veränderung ist schon nach der ersten Sitzung sichtbar.
Um den maximalen Erfolg zu erzielen, ist eine Behandlungskur mit min. 3 Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen notwendig.


Nach der einmaligen Kur reichen halbjährlich einmalige Sitzungen, um das Ergebnis zu erhalten oder sogar noch zu verbessern.

Welche Behandlungen können mit dem Vampirlifting kombiniert werden?

Die optimale Kombination zu dem PRP-Lifting ist das Micro Needling.
Hierbei kann das Plasma mit den Blutplättchen einfacher in die entstandenen Kanäle eindringen und die Wirkungen beider Behandlungen verstärken sich gegenseitig.
Ein reines Auftragen des PRP auf die Haut ist wirkungslos, da es nicht die Hautbarriere überwinden kann.

Was kostet das Vampirlifting?

Für das Vampirlifting beginnen die Behandlungen ab 500€.

Persönliche Beratung Kontaktieren Sie mich. Ich freue mich auf Sie.

Anschrift

Brunnenstraße 17
40223 Düsseldorf

Sprechzeiten

Termine nur nach
telefonischer Vereinbarung.

Information

Exklusive Termine auch
außerhalb der Sprechzeiten.

Scroll to Top

Patienteninformation zur Corona-Pandemie

Termine sind weiterhin möglich!

Medirasday
Dr. Sanda Raßbach
Ästhetische Medizin Düsseldorf

Für eine telefonische Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte montags bis freitags ab 18 Uhr sowie samstags ab 10 Uhr unter: