Fadenlifting Innovativ und minimalinvasiv

Sanfte Methode natürliches Ergebnis

Jedes Gesicht zeigt irgendwann Alterserscheinungen. Eine innovative, minimalinvasive Behandlungsmethode ist das Fadenlifting.

Mit dieser Behandlung wird eine dauerhafte, natürliche Straffung der Gesichtshaut erzielt. Es handelt sich hierbei um eine besonders sanfte Methode, die keine Narben hinterlässt.

Es ist jederzeit möglich, zusätzlich zu allen Therapien, Fäden zu setzen. Ein operativer Eingriff ist nicht erforderlich und die Ergebnisse sind langandauernd und natürlich.

Fadenlifting 1

Warum Fadenlifting?

Mit dem Fadenlifting ist es möglich, Gesichtspartien zu straffen oder zu heben und ein strahlendes, frisches und natürlich verjüngtes Ergebnis zu erreichen, ohne jeglichen operativen Eingriff und dies bei minimalem Aufwand.

Es existiert heute keine andere nicht-operative Methode, den gesamten Wangenbereich sowie die Augenbrauen oder den Hals so natürlich und effektiv zu straffen, wie dies heute mit dem Fadenlifting möglich ist. Durch diese Methode erhält erschlaffendes Gewebe neue Struktur und Tiefenelastizität. Fadenlifting ermöglicht Ergebnisse, die allein mit Hyaluronsäure etc. nicht möglich sind.

Wie läuft das Fadenlifting ab?

Auch hier steht ein ausführliches ärztliches Beratungs-, Aufklärungs- und Planungsgespräch vor dem Beginn der Behandlung.

In diesem Gespräch lerne ich Ihr konkretes Problem kennen und erfahre, welche Wünsche und Vorstellungen Sie haben. Ich berate Sie dann hinsichtlich der relevanten und möglichen Optionen und beantworte sämtliche aufkommenden Fragen.

Entscheiden Sie sich für die Fadenlifting-Behandlung, so werden im ersten Schritt die Fäden mit einer Hohlkanüle unter der Haut eingebracht.
Dies geschieht unter einer lokalen Betäubung. Mit der von mir angewandten Technik ist das Risiko von Blutergüssen sehr gering, aber nicht völlig ausgeschlossen.

Was hat es auf sich mit dem Fadenlifting?

Es werden selbstauflösende Fäden unter der Hautoberfläche eingebracht. Diese Fäden bewirken eine unmittelbar nach der Behandlung sichtbare Straffung, indem diese stützend und hebend auf die Gesichtsstrukturen einwirken.

Die Fäden werden während einer Dauer von 9 – 12 Monaten nach der Behandlung vom Körper abgebaut. Während sich diese Fäden langsam abbauen, lagert der Körper Kollagen sowie wertvolle elastische Fasern und neues Bindegewebe an den Fäden an. Auch nach der Resorption der Fäden bleibt dieses neu entstandene Gewebe weiter bestehen und übernimmt jetzt die Stütz- und Haltefunktion.

Die erzielten jetzt jüngeren und frischeren Gesichtszüge halten sich auch über die Lebensdauer der Fäden hinaus. Das Ergebnis ist sehr natürlich, da ein übermäßiges Volumen durch die Fäden vermieden wird. Durch die Fäden wird das Gewebe wieder dorthin positioniert, wo es früher das Gesicht konturiert hat und bewirkt damit die optische Verjüngung.

Nach bereits kurzer Zeit im Anschluss an die Behandlung können sich die Patienten wieder im gewohnten Umfang ohne Einschränkungen verhalten und ihren gewohnten Tagesablauf absolvieren.
Auch können Sie sportlichen Aktivitäten nach 7 bis 14 Tagen wieder nachgehen.

Mit Zahnarztbesuchen sollten Sie nach dem Fadenlifting noch einige Zeit warten! Bei sehr umfangreichen Behandlungen und/oder entsprechender Neigung zu Schwellungen kann die Einplanung einiger Tage zur Erholung sinnvoll sein.

Fadenlifting 2

Alle Behandlungen können in der gleichen Sitzung mit Hyaluron Unterspritzung kombiniert werden.

Vorteile des Fadenliftings

Die Vorteile des Fadenliftings verglichen mit dem klassischen Facelift sind beachtlich. Hinsichtlich der Kosten liegt es deutlich niedriger und was die Effektivität betrifft, ist es angesichts der zu erwartenden anhaltenden Dauer des erzielten Ergebnisses ebenfalls signifikant vorteilhaft. So können mehrere Fadenliftings (Behandlungen) über die Jahre verteilt erfolgen, um das erneute Abrutschen der Haut aufzuhalten.

Schließlich kann das Fadenlifting auch als Prophylaxe des Alterungsprozesses angewandt werden. Anders als bei der Anwendung von Hyaluron ergibt sich durch den Einsatz der Fäden eine natürliche Hautstruktur, ohne eine Überladung des Gesichts mit Volumen bzw. eingesetztem Gel zu bewirken. Aus diesem Grund ist eine alleinige Unterspritzung bzw. Überspritzung mit Hyaluron nicht immer optimal, weshalb ein kombinierter Einsatz von Fadenlifting und Hyaluron empfehlenswert ist. Dies spart nicht nur Gel ein, sondern wirkt langfristig natürlicher und effektiver.

Verhalten vor und nach der Behandlung

Mindestens zwei Wochen vor dem Eingriff sollten Sie keine Arzneimittel zu sich nehmen, welche die Blutgerinnung beeinflussen. Dies gilt für rezeptpflichtige Medikamente ebenso wie für Aspirin und diverse Schmerzmittel.

Ist die Einnahme von Gerinnungshemmer oder Blutverdünner medizinisch unverzichtbar, sind entsprechende notwendige Vorbereitungen mit speziellen Medikamenten erforderlich, die ich dann mit Ihnen besprechen werden.

Gesichtspflegeprodukte und Kosmetik sollten Sie nach der Behandlung nur sehr sanft von vorne nach hinten auftragen. Bitte nicht reiben! Verzichten Sie bitte auch auf Peelings, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.

Für etwa eine Woche sollten Sie keinen sportlichen Aktivitäten nachgehen. Vermeiden Sie auch direkte Sonneneinstrahlung.

Verjüngung des Periorbitalbereichs (2 Behandlungen)

Erste Behandlung (rot) mit 15-25 Basic Fäden pro Auge.
Nach 6 Wochen: Zweite Behandlung (blau) mit 15-25 Basic Fäden pro Auge.

Verjüngung des Stirnbereichs, Falten und Fältchenkorrektur (2 Behandlungen)

Erste Behandlung vertikal (senkrecht) mit 15-25 Basic Fäden.
Nach 6 Wochen: Zweite Behandlung horizontal (waagerecht) mit 15-25 Basic Fäden.

Verjüngung des Mundbereichs, Falten und Fältchenkorrektur (2 Behandlungen)

Erste Behandlung (blau) mit 10-15 Basic Fäden.
Nach 6 Wochen: Zweite Behandlung (rot) mit 10-15 Basic Fäden.

Hautstraffung von Gesicht, Falten und Fältchenkorrektur (2 Behandlungen)

Erste Behandlung (blau) mit 15-25 Basic Fäden pro Seite.
Nach 6 Wochen: Zweite Behandlung (rot) mit 15-25 Basic Fäden pro Seite.

Lifting und Konturierung des mittleren und unteren Drittels des Gesichts (eine Behandlung)

Mit 2, 3 oder 4 Barb II Anchor Fäden mit Kanüle pro Seite.

Häufig gestellte Fragen Fragen und Antworten zum Fadenlifting

Was ist Fadenlifting und wie wirktes?

Fadenlifting ist eine Straffung der Haut, die sofort sichtbar ist. Bei der Behandlung wird ein PDO Faden (Polydioxanon) unter die Haut eingebracht. Er besteht aus dem gleichen Material wie ein selbstauflösender Faden, der bei Operationen verwendet wird. Der Körper baut diesen jedoch langsamer, mithin innerhalb eines Jahres vollständig ab. In dieser Zeit bildet jedoch der Körper Strukturen (Kollagen- und Elastinfasern) die das Gewebe und die Haut weiter in der gewünschten Form halten.

Was bewirkt das Fadenlifting?

Fadenlifting kann zu zwei unterschiedlichen Zwecken benutzt werden:

Soll die Haut jünger und straffer wirken, werden viele dünne sogenannte Monofäden unter die Haut gebracht. Dadurch wird die Haut revitalisiert, ohne einen Hautüberschuss zu reduzieren oder die Gesichtsform zu verändern. Dies eignet sich für Gesichts-, Hals-, Dekolleté- und Oberarmregionen.

Soll jedoch ein tatsächlicher Hautlift erfolgen, um einen Hautüberschuss zu beheben, werden andersartige Fäden verwendet. Diese heben und halten die Haut mit winzigen Widerhaken in die gewünschte und an der gewünschten Position, bis der Körper neue Stützstrukturen (Kollagen- und Elastinfasern) produziert hat. Nun lösen sich die Fäden von selbst auf und die Haut bleibt durch die eigenen Strukturen geliftet.

Wie häufig muss man das Fadenlifting wiederholen?

Bei Monofäden wiederholt man die Behandlung nach sechs Wochen. Die Wiederholungsrate kommt auf den Wunsch des Patienten an. Eine sichtbare Veränderung ist nach circa 2-3 Behandlungen und nach circa 2 Monaten zu sehen.

Bei einem Hautlifting mit Widerhaken an den Fäden reicht eine Wiederholung der Behandlung nach anderthalb bis zwei Jahren. Der Effekt ist sofort zu sehen und entfaltet sich innerhalb von 3 Wochen komplett.

Muss man nach der Behandlung mit einer Ausfallzeit rechnen?

Bei einer Behandlung mit Monofäden sind Sie sofort wieder arbeitsfähig.

Bei einer Behandlung für ein Hautlifting ist die Erholungsphase, in der Sie sich schonen sollten, circa 2-3 Tage lang.
Entstehen blaue Flecken?
Bei Monofäden können leichte Hämatome entstehen, die jedoch einfach zu überschminken sind.

Nach einem Hautlifting müssen Sie mit etwas stärkeren Hämatomen rechnen, die jedoch nach 1-2 Tagen auch wieder einfach zu überschminken sind.

Entstehen blaue Flecken?

Bei Monofäden können leichte Hämatome entstehen, die jedoch einfach zu überschminken sind.

Nach einem Hautlifting müssen sie mit etwas stärkeren Hämatomen rechnen, die jedoch nach 1-2 Tagen auch wieder einfach zu überschminken sind.

Tut die Behandlung weh?

Für die Monofäden reicht eine betäubende Salbe, damit Sie das Einbringen der Fäden nicht spüren.

Das Hautlifting wird mittels der Salbe und einer leichten lokalen Betäubung unter der Haut unterstützt. Hierbei können Sie die dünne Nadel spüren. Das Einbringen der Fäden bemerken Sie dann nicht.

Was kostet das Fadenlifting?

Die Preise für Behandlungen mit Monofäden beginnen ab 300 €.

Persönliche Beratung Kontaktieren Sie mich. Ich freue mich auf Sie.

Anschrift

Brunnenstraße 17
40223 Düsseldorf

Sprechzeiten

Termine nur nach
telefonischer Vereinbarung.

Information

Exklusive Termine auch
außerhalb der Sprechzeiten.

Scroll to Top

Patienteninformation zur Corona-Pandemie

Termine sind weiterhin möglich!

Medirasday
Dr. Sanda Raßbach
Ästhetische Medizin Düsseldorf

Für eine telefonische Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte montags bis freitags ab 18 Uhr sowie samstags ab 10 Uhr unter: